Seiteninhalt
07.06.2017

Ode an die Freude in Le Portel
15 Jahre Partnerschaft zwischen Le Portel und Stockelsdorf

Am 25.5.2017 startete eine große Gruppe aus der Gemeinde Stockelsdorf, allen voran Bürgermeisterin Rahlf- Behrmann und Bürgervorsteher Harald Werner, ihre viertätgige Reise in die französische Partnergemeinde Le Portel. Zu früher Stunde versammelten sich die Mitfahrer an der Gemeinschaftsschule Stockelsdorf, um rechtzeitig zur Jubiläumsfeier im Rathaus in Le Portel zu sein. Der Start an der Schule hatte einen besonderen Grund: zum ersten Mal in der 15-jährigen Partnerschaft nahmen Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Frau Nesemann, Frau Flatau und Frau Oldenburg am Besuchsprogramm teil. Gleich mit großem Gepäck, denn sie hatten vorher im Französisch- und im Kunstunterricht intensiv gearbeitet, um sich, ihre Schule und ihre Umgebung den Schülerinnen und Schülern aus Le Portel vorzustellen. Die französischen Schüler vom Collège Jean Moulin, mit denen sie zweieinhalb Tage verbringen sollten, hatten ähnliche Vorbereitungen getroffen. Untergebracht waren sie mit den französischen Schülern in der Jugendherberge Mont de Couppes. Zusammen erlebten sie ein buntes Programm und präsentierten ihre Arbeiten im Rahmen einer Kunstausstellung und Filmvorführung.
Alle Mitreisenden waren davon tief beeindruckt, ebenso wie vom Besuch der Grundschule Marie Curie, in der Grundschüler ein großes Wandbild erstellt hatten und deutsche Lieder vortrugen.
Die tiefe Verbundenheit der letzten 15 Jahre zeigte sich in der Übergabe der vom Maler Jacques Dubois (bekannt durch seine Ausstellung in Stockelsdorf im letzten Jahr) erstellten Portraits an die ehemaligen Partnerschaftsvorsitzenden Bärbel Krüger und Dominique Kosmala.
Beethovens Ode an die Freude – Das Motto erschien allen passend; insbesondere aber den französischen Schülerinnen und Schülern, die es für den neu eingeweihten Musikpavillion zu Ehren des Partnerschaftsjubiläums gewählt hatten.
Alle waren sich einig, dass es sich lohnt, für die Partnerschaft zu arbeiten. – Auch neue Interessierte sind herzlich eingeladen mitzumachen. Kontakt unter:

jumelageSTLP@gmx.de (Petra Müller, Partnerschaftsvorsitzende)

Vive l’amitié franco-allemande!