Seiteninhalt

Auszug - Antrag der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen vom 07.10.2019 "Stellungnahme zum Brief der „Gerhard-Hilgendorf-Gemeinschaftsschule vom 02.10.2019"  

13. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Bauen, Planung und öffentliche Sicherheit
TOP: Ö 12
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Bauen, Planung und öffentliche Sicherheit Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 28.10.2019 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 20:28 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal des Rathauses
Ort: Rathaus, Ahrensböker Str. 7, 23617 Stockelsdorf
V19/801/BA Antrag der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen vom 07.10.2019 "Stellungnahme zum Brief der „Gerhard-Hilgendorf-Gemeinschaftsschule vom 02.10.2019"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sachstandsbericht
Federführend:Bauamt   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

 

Herr Tretow erläutert den Antrag von Bündnis 90 / Die Grünen ( liegt dem Original der Niederschrift als Anlage 6) bei.

Herr Rodewald teilt mit, dass die Verwaltung beauftragt wurde, ein Gesamtkonzept für die Baumaßnahmen an der Gemeinschaftsschule zu erarbeiten. Die baulichen Möglichkeiten wurden dazu seitens des Bauamtes geprüft. Im Rahmen des gültigen Planungsrechtes wurden auch die noch vorhandenen Ausnutzungsmöglichkeiten durch einen Anbau geprüft.

Dazu gibt es eine genehmigte Bauvoranfrage. Im Interesse einer gesamtheitlichen Beurteilung wurden Fachplaner eingeschaltet. Die Untersuchungsergebnisse der Fachplaner liegen noch nicht vollständig vor. Erst nach Vorlage aller Ergebnisse kann eine mit Kosten hinterlegte Aufstellung möglicher Baumaßnahmen vorgelegt werden, so dass erst dann eine gemeinsame Sitzung des UBPöS mit dem JSSSK sinnvoll wäre.

Unabhängig davon wird der Bauantrag für den Umbau des Chemieraums und der Personalräume gestellt, um diese Baumaßnahme, sobald ein entsprechender Beschluss zeitnah gefasst werden sollte, auch umsetzen zu können.

Frau Bürgermeisterin Samtleben weist in diesem Zusammenhang auf den einstimmigen Beschluss des UBPöS vom 12.02.2019 hin, wonach die Verwaltung beauftragt wurde, das Raum- und Planungskonzept mit Herrn Lemke abzustimmen. Es ist ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept aller Maßnahmen aufzustellen. Über das Raum- und Planungskonzept soll in einer gemeinsamen Sitzung beraten werden.

Auch das Medienkonzept muss durch den neuen Mitarbeiter des Hauptamtes in Abstimmung mit der Schule überarbeitet werden.

 

 

 


 

 

 


 

 

 

Anzahl der gesetzlichen Mandatsträger/innen: 15

Anzahl der anwesenden Mandatsträger/innen: 15

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antrag Bündnis 90 (209 KB)