Seiteninhalt

380-kV-OstküstenIeitung: TenneT Projektneuigkeiten

Am 17. März 2017 wurden die Unterlagen für den Abschnitt Kreis Segeberg - Raum Lübeck zur Planprüfung beim Amt für Planfeststellung Energie (AfPE) in Kiel eingereicht. Auch in dieser wichtigen Planungsphase möchten wir Sie über den aktuellen Stand der Ostküstenleitung informieren und Ihnen in unserem zweiten Infobrief gerne einen ersten Überblick über das Planfeststellungsverfahren geben.
Selbstverständlich können Sie diesen Infobrief an Interessierte weitergeben. Wenn der Wunsch besteht, können auch Anwohner und Eigentümer in den Verteiler dieses Schreibens aufgenommen werden. Bitte wenden Sie sich dann an unser Projektbüro in Bad Schwartau (Kontaktdaten siehe letzte Seite).

Kurzüberblick zum aktuellen Projektstand sowie nächste Schritte:

Abschnitt Kreis Segeberg - Raum Lübeck:

Für diesen Leitungsabschnitt wurden am 17. März 2017 nach zahlreichen Informationsveranstaltungen und Gesprächen mit Bürgermeistern, Dorfvorstehern und betroffenen Bürgerinnen und Bürgern die Unterlagen zur Planprüfung beim Amt für Planfeststellung Energie (AfPE) in Kiel eingereicht. Derzeit laufen die Abstimmungen zu den Unterlagen mit der Genehmigungsbehörde. Im Anschluss daran wird seitens der TenneT der Antrag auf Planfeststellung erfolgen. Das Planfeststellungsverfahren wird damit dann offiziell beginnen. Von dem Zeitpunkt an wird die Behörde die Unterlagen im Zuge des formellen Beteiligungsverfahrens in den betroffenen Ämtern auslegen. Träger öffentlicher Belange sowie Bürgerinnen und Bürger haben dann die Möglichkeit Stellungnahmen und Einwendungen einzureichen. Die
Bekanntmachung des Beteiligungsverfahrens und die Nennung der Termine für die Planauslegung werden durch die Gemeinden erfolgen. Während der öffentlichen Auslegung wird TenneT ebenfalls begleitende Infomärkte für die Bürgerinnen und Bürger anbieten. Hier werden Mitarbeiter des Projekt-Teams Fragen beantworten und Hinweise für die weitere Planung entgegen nehmen.

Abschnitt Raum Lübeck - Raum Göhl:

Im Teilabschnitt von Bujendorf bis Altenkrempe (WP18-V5 bis WP28c-V4) führten neue Erkenntnisse dazu, die Trassenführung vertieft zu überprüfen und anzupassen. Hintergrund der Umplanung ist eine Rundstrahlantenne der Bundeswehr auf dem Gömnitzer Berg (Gemeindegebiet Süsel). Die Anlage wird durch die Marine betrieben und ist unter anderem unverzichtbar für den Seenotrettungsfunk auf der Ostsee.
Erst im September 2016 wurde TenneT mitgeteilt, dass die Errichtung von neuen 380-kV-Freileitungen in einem Umkreis von 1.500 m um diese Anlage nicht zulässig ist. Die bisherige Trassierung der Ostküstenleitung führte durch diesen von der Bundeswehr deklarierten Schutzbereich. Die Sicherheitsanforderungen der Bundeswehr machten daher diese Umplanung notwendig.
In der Zwischenzeit wurde bewertet, mit welcher Trassierung die Vorgaben der Verteidigungsanlage sowie der übrigen Schutzgüter wie Mensch und Natur erfüllt werden können. Die geplante Trassenführung verläuft nun nordwestlich um die Rundstrahlantenne herum, entlang der Dorfschaften Bujendorf, Gömnitz und dem
Ortsteil Sierhagen. TenneT hat hierzu am 07. Februar 2017 bereits eine Informationsveranstaltung in der Region durchgeführt.
Derzeit erfolgt auf diesem Abschnitt der Ostküstenleitung die Vorbereitung der Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren. Die Trassierung, die TenneT in das Planfeststellungverfahren einreichen wird, werden wir Ihnen im Herbst dieses Jahres im Rahmen von Informationsveranstaltungen vorstellen. Der Antrag auf Planfeststellung wird im zweiten Quartal 2018 seitens der TenneT gestellt werden.

Abschnitt Raum Lübeck - Siems:

Auf dem Abschnitt Raum Lübeck - Siems wird neben persönlichen Gesprächen mit betroffenen Eigentümern Ende des Jahres ebenfalls eine weitere Informationsveranstaltung stattfinden. Die Einreichung der Unterlagen zur Planfeststeiiung ist im dritten Quartal 2018 geplant.

Schematischer Ablauf des Planfeststellungsverfahrens

Anliegend finden Sie eine schematische Darstellung zum Planfeststellungsverfahren. Diese soll Ihnen einen Überblick zu der anstehenden Projektphase geben.

Darstellung zum Planfeststellungsverfahren

Umfirmierung SAG

Wir möchten hiermit die Gelegenheit nutzen, um Sie darüber zu informieren, dass die von der TenneT mit der Trassierung beauftragte Firma SAG GmbH umfirmiert wurde. Sie heißt künftig SPIE SAG GmbH. Es handelt sich jedoch lediglich um eine Namensänderung. Die Ihnen von den Eigentümergesprächen bzw. Infomärkten bekannten Mitarbeiter bleiben auch weiterhin Ihre gewohnten Kontaktpersonen.
Für Ihre Fragen und Anliegen zur Ostküstenleitung steht Ihnen auch unser Bürgerreferent, Peter Hilffert, zur Verfügung. Außerdem ist das Projektbüro für die Ostküstenleitung (Grüner Weg 11c, 23611 Bad Schwartau, Telefon 0451 49057790) von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr sowie von 14:00 bis
17:00 Uhr für Sie geöffnet.
Wir hoffen, dass diese Informationen für Sie hilfreich sind und stehen Ihnen als Ansprechpartner für Ihre Fragen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
TenneT TSO GmbH

gezeichnet
Carsten Schmidt
Overall Project Lead - Gesamtprojektleiter
Large Projects Germany | Projektcluster Ostküste

gezeichnet
Peter Hilffert
Referent Bürgerbeteiligung | Schleswig-Holstein
Public Affairs | Stakeholder Integration