Seiteninhalt

Thermografierundgang um Stockelsdorfer Rathaus

Am Donnerstag den 15.02.2018 wurde das Rathaus unter die Lupe oder besser die Wärmebildkamera genommen. 13 Teilnehmer waren der gemeinsamen Einladung der Verbraucherzentrale und der Gemeinde Stockelsdorf gefolgt. Nach einer Einführung mit vielen Musterbildern wurde die Theorie dann trotz ungemütlicher Wetterlage in die Praxis umgesetzt.

Mit der Wärmebildkamera in der Hand erläuterte der Energieberater Herr Sell, wie die Bilder zu deuten sind. Neben dem Vergleich des Altbau- und Neubauteils des Rathauses, konnten die Teilnehmer so die Wärmeverluste durch Fenster deutlich erkennen. Besondere ein Raum fiel auf, bei dem zwei Fenster sichtbare Unterschiede aufweisen. Die Erklärung im Nachgang zeigt, dass hier ein Fenster frühzeitig erneuert wurde. An anderer Stelle konnten die Teilnehmer ein „auf Kipp“ gestelltes Fenster entdecken. Auch der Vergleich von 2-fach zu 3-fach verglasten Fenstern und den Zierfenstern über der Haupteingangstür war deutlich sichtbar. Insgesamt stellte aber auch der Energieberater der Verbraucherzentrale keinen Handlungsbedarf für das Rathaus fest.

Allerdings besteht am Donnerstag den 22. Februar um 18 Uhr die Möglichkeit, wiederum im Rathaus, an einem Vortrag zum Thema Heizungssanierung teilzunehmen und sich so über einen Bereich der energetischen Sanierung vertiefend zu informieren.

Nach dem Ende der Veranstaltung erfolgte noch ein reger Austausch, da die Teilnehmer die Gelegenheit nutzen dem Energieberater ihre individuellen Fragen zu stellen.