Seiteninhalt

Abschlussveranstaltung STADTRADELN 2019

Am 24. Oktober fand die Aktion STADTRADELN 2019 mit einer Abschlussveranstaltung und der Siegerehrung ihren Abschluss. Im gut besuchten Sitzungssaal des Rathauses wurden Pokale und Preise an die fleißigsten Radler überreicht. Darunter auch drei Schulklassen der Gemeinschaftsschule. Zwischendurch gab es einen Erfahrungsbericht zu drei Wochen „autofrei“ und einen gemeinsamen Blick auf die sehr guten Ergebnisse des Jahres 2019.

Die Worte des Ministers Albrecht im Ohr kam der Klimaschutzmanager Herr Manuel van der Poel direkt aus Neumünster nach Stockelsdorf: „Wir dürfen in unseren Bemühungen zum Klimaschutz nicht nachlassen und uns nicht auf Erreichtem ausruhen, sondern müssen immer wieder eine Schippe drauflegen!“ so fasste der Klimaschutzmanager die Botschaft zusammen, die er vom Naturschutztag Schleswig-Holstein mitbrachte. Dort ging es um den Klimaschutz. Welche Steigerungen in Stockelsdorf beim STADTRADELN erreicht wurden, passte gut zu dieser Botschaft: Mehr Teilnehmer, mehr Teams, zusammen einmal um den Äquator geradelt. Und damit auch den Kreis Ostholstein wieder tatkräftig weit nach vorn gebracht: Platz 6 in Schleswig-Holstein.
Viele der Anwesenden hatten einen erheblichen Anteil am Erfolg der Aktion. So gab es gleich am Anfang einen Erfahrungsbericht der Bürgermeisterin Frau Samtleben, die als „STADTRADELN-Star“ im Aktionszeitraum kein Auto von innen gesehen hat und möglichst viele Strecken mit dem Fahrrad zurücklegte. So kamen 982 km zusammen. Dabei wirkte auch bei der Bürgermeisterin der Wettbewerbsgedanke: „Am Anfang hat mich der Blick auf einen Kollegen motiviert, der durch einen Fahrradurlaub zu Beginn der Aktion lange das Team der Gemeindeverwaltung anführte. Den wollte ich in jedem Fall einholen!“ Am Ende lag Frau Samtleben mit 982 gefahrenen Kilometern uneinholbar vorne. Der Pokal mit dem „STAR“ begrüßt neuerdings Besucher im Büro der Bürgermeisterin.
Warum Stockelsdorf deutschlandweit auf Platz 447 steht (von 1.127 teilnehmenden Städten, Kreisen und Kommunen), merkte man bei der Ehrung des besten Einzelradlers: mit beeindruckenden 1.768 km fuhr der Vorjahresspitzenreiter wieder vorweg. Ein besonderer Dank galt aber auch all denen, die die Aktion unterstützten, indem sie selber Radtouren anboten. So konnten insgesamt zwölf Radtouren angeboten werden für all die Fahrradbegeisterten, die neue Strecken erkunden oder einfach mal gemeinsam mit anderen radeln wollten, passend zum Fokus der Aktion: „gemeinsam Kilometer sammeln“. Entsprechend wurde ein Team geehrt, das viele Fahrten gemeinsam absolvierte und im Durchschnitt 1.205 km pro Person zurücklegte.
Zum Schluss gab es, dank Sponsoren, noch eine Spende für die Klassenkassen der drei fleißigsten Klassen der Gerhard-Hilgendorf-Schule und die Klassensprecher nahmen stellvertretend für ihre Mitschüler den Pokal entgegen.
Einzig auf die Frage, wann genau STADRADLEN im kommenden Jahr stattfindet, wusste auch die als Gast angereiste Klimaschutzmanagerin der Kreises Ostholstein, Frau Lisa Vidal, nichts genaueres als „auf jeden Fall im September“ zu sagen.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Manuel van der Poel
Telefonnummer: 0451 4901-340
E-Mail-Adresse: m.vanderpoel@stockelsdorf.de
oder
Philipp Schröder
E-Mail-Adresse: p.schroeder@stockelsdorf.de