Seiteninhalt

Für Unternehmen und Firmen

Seit 25.03.2020 können Zuschüsse aus der Corona-Soforthilfe von kleinen Unternehmen und Soloselbständigen bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) beantragt werden. Entsprechende Maßnahmen sind mit der Bereitstellung des Bundes in Höhe von insgesamt 50 Milliarden Euro verbunden. So sind für Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten Zuschüsse von bis zu 9.000 Euro und für Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten Zuschüsse von bis zu 15.000 Euro vorgesehen.
Den Antrag auf Soforthilfe finden Sie hier.
Die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH als Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Ostholstein unterstützt die IB.SH in der Beratung sowie ggf. Annahme und Weiterleitung von Anträgen und ist somit eine zusätzliche Anlaufstelle für kleine Unternehmen und Soloselbständige in Ostholstein.
Bei Fragen zum Corona-Soforthilfe-Programm oder zur Unterstützung in der Antragsstellung stehen folgende Ansprechpartner*innen der EGOH zur Verfügung:
Sönke Heidel: Tel. 04521/ 808 807 und heidel@egoh.de
Stefanie Bauzus: Tel. 04521/ 808 809 und bauzus@egoh.de
Das Antragsformular steht ab sofort unter www.egoh.de/coronavirus zum Download bereit. Auch sind hier alle weiteren wichtigen Informationen zu den Förder- und Sonderprogrammen für Unternehmen gebündelt zusammengetragen.
Auch die Investitionsbank Schleswig-Holstein hat hierzu Informationen bereitgestellt: https://www.ib-sh.de/info.../corona-beratung-fuer-unternehmen/

Pressemitteilung GKV-Spitzenverband vom 25.03.2020 zur Stundung von Beitragszahlungen für die Sozialversicherungen.pdf (PDF, 39 kB)

Für Firmen und Unternehmen hat die EGOH Wirtschaftsförderung Ostholstein auf ihrer Homepage viele Informationen und Hinweise bereit gestellt:
EGOH Informationen zum Coronavirus

Weitere Informationen für Sie:

Überblick über Corona-Förderprogramme für Unternehmen in S-H vom 28.08.2020 (PDF, 1,6 MB)

Ein Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen - Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus (PDF, 430 kB)


Hinweise zur Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau:

Betriebsanweisung in vier Sprachen
Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) gibt eine Betriebsanweisung mit Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus heraus.
Die Betriebsanweisung gibt es in deutscher, polnischer, rumänischer und russischer Sprachversion. Die SVLFG empfiehlt insbesondere allen Arbeitgebern, sie in den Betrieben auszuhängen, um die aktuell starke Verbreitung des Virus zu verlangsamen.
Die Dokumente können aus dem Internet über den Link www.svlfg.de/betriebsanweisungen heruntergeladen werden. Dort sind sie unter den Betriebsanweisungen für Biostoffe in allen vier Sprachen zu finden.

Betriebsanweisung Coronavirus (PDF, 25 kB)

Eckdatenpapier zur Überbrückungshilfe / Term Sheet / Sept.-Dez. 2020 (PDF, 17 kB)

Pressemitteilung - Verlängerung Überbrückungshilfe - Sept. 2020 (PDF, 186 kB)