Seiteninhalt

»Stockelsdorf hilft Stockelsdorf«

Seit fast zwei Wochen befindet sich die Welt, aber auch unser schönes Stockelsdorf, durch den durch die WHO erklärten Pandemiefall im Ausnahmezustand. Die unmittelbaren Auswirkungen treffen Solo-Selbstständige, Kleinunternehmer, viele Arbeitnehmer und Familien besonders hart.

Um schnelle Hilfe zu ermöglichen, hat Bürgermeisterin Julia Samtleben über den Bürgervorsteher Manfred Beckmann Kontakt zur Bürgerstiftung Stockelsdorf aufgenommen. Die Bürgerstiftung hat unter Federführung von Herrn Volker Olbers einen Hilfsfonds aufgelegt und alle Stockelsdorfer Fraktionen – also CDU, SPD, Bündnis 90 - Die Grünen, UWG und FDP - und Gemeindewerke erklärten sich sofort bereit, diesen Fonds mit je 15.000,00 € von Gemeinde und Gemeindewerken für einfache Soforthilfemaßnahmen auszustatten.
Geholfen werden soll Privatpersonen mit Wohnsitz in Stockelsdorf, die von der Corona-Krise verursacht in eine existenzbedrohende Lage geraten sind.
Das Ziel ist es dabei, schnelle und unbürokratische Hilfe für Familien und Einzelpersonen zu ermöglichen, die aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Firmenschließungen nur 60% des sonstigen Einkommens zur Verfügung haben, beziehungsweise auch der Personenkreis, der zur Zeit keine Möglichkeit hat, Lebensmittel über die Tafel zu beziehen.

Gespendet werden kann direkt an die Bürgerstiftung Stockelsdorf: Spendenkonto: IBAN DE45 2135 2240 0134 9583 54, Stichwort: Corona Nothilfe in Stockelsdorf oder über die Crowdfunding Plattform der Gemeindewerke Stockelsdorf: Stodo-Crowd. Der Vorteil des Crowdfunding ist, dass die Spender wie beim Onlineshoppen einfach per Kreditkarte, Paypal o.ä. bezahlen können und - wenn sie es im Einzelfall wünschen – als Spender auf der Plattform namentlich benannt werden.

Der Ablauf ist wie folgt vorgesehen: Die Gemeindeverwaltung fordert über eine Presseinfo alle Stockelsdorfer auf, die aufgrund der Coronakrise in finanzielle Schwierigkeiten kommen, sich bei der Verwaltung zu melden. Die Verteilung der Mittel, bzw. die Bewertung der Bedürftigkeit erfolgt dann durch einen Mitarbeiter/in der Verwaltung.

Anträge auf Unterstützung können ab sofort direkt an die Gemeindeverwaltung Stockelsdorf, Frau Petra Scheel, Tel. 0451/4901 200, Ahrensböker Str. 7, 23617 Stockelsdorf oder an stockelsdorfhilft@stockelsdorf.de gerichtet werden.