Seiteninhalt

Stellenausschreibung Schulsozialarbeit

Die Gemeinde Stockelsdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen tariflich Beschäftigte/n (m/w/d) in Teilzeit (30,00 Stunden), für die Dauer einer Elternzeitvertretung, zunächst befristet bis zum 31.12.2022, als

Schulsozialpädagogin / Schulsozialpädagogen
(bis Entgeltgruppe S 11b TVöD)
für die Grundschule Ravensbusch in Stockelsdorf.


Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen
• die Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern in schwierigen Situationen
• soziale und emotionale Arbeit mit Schülerinnen und Schülern in Einzel- und Gruppenarbeit
• soziales Training mit Klassen
• Beratung und Unterstützung der Schulleitung, der Lehrkräfte und der Eltern
• Förderung von Partizipation (z.B. Klassenrat)
• Förderung von Konfliktlösungskompetenzen (z. B. Streitschlichterausbildung und –begleitung, Klassenrat)
• Netzwerkarbeit (Zusammenarbeit mit der Ganztagsschule, dem schulpsychologischen Dienst, dem Jugendamt, dem Team der Jugendpflege, dem Kriminalpräventiven Rat, den örtlichen Vereinen und Verbänden etc.).

Voraussetzungen für die Einstellung sind ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit bzw. der Sozialpädagogik oder die Staatliche Anerkennung als Erzieher/in und Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Schule, Eltern und Kindern.

Gesucht wird eine engagierte Persönlichkeit mit Organisationsgeschick und Eigeninitiative, die in der Lage ist, die Aufgaben selbstständig und verantwortungsbewusst zu erledigen.

Vorausgesetzt werden Entscheidungsfähigkeit, Kreativität, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit.

Die Vergütung erfolgt gemäß dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE, je nach den persönlichen Voraussetzungen und der Qualifikation bis Entgeltgruppe S 11b) mit den üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst.

Die Gemeinde Stockelsdorf bietet:

• eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team
• eine leistungsgerechte Bezahlung im Rahmen des TvöD-SuE
• eine flexible Arbeitszeit, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz und gute Fortbildungsmöglichkeiten
• attraktive Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Die Gemeinde Stockelsdorf ist bestrebt, den Frauenanteil in den unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen und ist daher an Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders interessiert.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis

spätestens zum 27. September 2020

zu richten an die

Bürgermeisterin der Gemeinde Stockelsdorf - Hauptamt -,
Ahrensböker Str. 7, 23617 Stockelsdorf. E-Mail: B.Matho@stockelsdorf.de

Eine schriftliche Eingangsbestätigung auf eine Bewerbung erfolgt nicht, die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nicht zurückgesandt. Bitte haben Sie Verständnis für dieses Vorgehen.