Seiteninhalt

Genehmigung zur Veranstaltung einer Lotterie / Tombola

Wenn Sie eine Lotterie oder Tombola veranstalten möchten, benötigen Sie dafür eine Genehmigung. 

Voraussetzungen

  • Der Veranstalter erfüllt die Voraussetzungen des § 5 Absatz 1 Nummer 9 Körperschaftssteuergesetz
    Nachweis durch Freistellungsbescheid
  • Mit der Veranstaltung werden keine wirtschaftlichen Zwecke erfüllt.
  • Der Reinertrag kommt gemeinnützigen, kirchlichen oder mildtätigen Zwecken zugute.
  • Ein den gesetzlichen Bestimmungen entsprechender Spielplan wird vorgelegt.
    Hierzu zählt auch die Gewinnliste
  • Allgemeine Erlaubnis für Kleine Lotterien und Ausspielungen

Erforderliche Unterlagen

  • Formloser schriftlicher Antrag
  • Name und Anschrift des Veranstalters
  • Anzahl der Lose, aufgestellt in Gewinn- und Nietenlose
  • Lospreis
  • Art der Gewinnermittlung
  • Gewinnplan (Auflistung aller Gewinne mit deren Wertangabe)
  • Mit der Durchführung der Veranstaltung wird jemand beauftragt? 
    -> steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des Beauftragten
  • aktueller Auszug aus dem Vereinsregister
  • Kopie der Satzung
  • Freistellungsbescheid des Finanzamtes
  • Empfänger des Reinertrages

Gebühren

Private/Gemeinnützige Tombolen sind in der Regel von der Gebühr befreit.

Rechtsgrundlagen

  • Glücksspielstaatsvertrag - GlüStV -
  • Ausführungsgesetz zum Glücksspielstaatsvertrag- AG GlüStV -

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Zwei Wochen

Ansprechpartner

Ordnungsamt
Amtsleiter Ordnungsamt, Standesbeamter
Ahrensböker Straße 7
23617 Stockelsdorf
Karte anzeigen

Telefon: 0451 4901-102
Fax: 0451 4901-291
E-Mail schreiben
Zimmer: Erdgeschoss, Zimmer 007
Nachricht schreiben
Adresse exportieren