Seiteninhalt

Die Freiwillige Feuerwehr Stockelsdorf hat heute einen Einsatzleitwagen (ELW 1) in Dienst gestellt. Das Fahrzeug ist auf einem Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI mit Automatikgetriebe und Hochdach aufgebaut.
Der Dieselmotor hat eine Leistung von 120 kW bei 3800 U/min. Den Aufbau erstellte die Firma BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH in Ilmenau.
Das Fahrzeug verfügt über 4 Sitzplätze, davon 2 als Funkarbeitsplätze mit jeweils 2 fest eingebaute 2-m- und 4-m-Band Funkgeräte und je einem Laptop, Multifunktionsgerät (Drucker), Telefon und Internet.
Der Einsatzleitwagen ist bereits für den Digitalfunk vorbereitet. Der Fahrer- und Beifahrersitz sind drehbar. Die Einspeisung erfolgt über eine Rettbox.
Zur Beladung des Fahrzeuges gehören unter anderem: 4 tragbare 2-m-Band Funkgeräte, 3 Knickkopflampen, 1 Wärmebildkamera UCF 6000 von Dräger, 2 Gasmessgeräte, 1 Handlautsprecher, 1 Stromerzeuger und Zubehör, 1 Powermoon mit Stativ, 2 Pressluftatmer, 1 Atemschutzüberwachungstafel, 1 Notfallrucksack mit AED, 1 Halligan-Tool, Verkehrsabsicherungsmaterial, Einsatzunterlagen, Büromaterial und Führungswesten.
Das Fahrzeug wurde nach Vorgaben der Wehr vom Hersteller beklebt. Am Heck ist eine retroreflektierende Warnmarkierung angebracht. Im hinteren Blaulichtbalken ist eine Heckabsicherung integriert und das Fahrzeug verfügt über eine Umfeldbeleuchtung in LED-Technik.
Als Wetterschutz steht auf der Beifahrerseite eine Markise zur Verfügung. Um den ELW als Einsatzleitung kenntlich zu machen stehen 2 Magnetschilder mit der Aufschrift „Einsatzleitung“ und eine rote Kennleuchte zur Verfügung. Das Fahrzeug wird in der Großgemeinde Stockelsdorf von der Ortswehr Stockelsdorf und der Führungsgruppe genutzt. Darüber hinaus wird es für ausgewählte Tätigkeiten auf Kreisebene eingesetzt. Der neue Einsatzleitwagen ersetzt einen Vorgänger, der auf einem Volkswagen LT 35 aus dem Jahr 1998 in Eigenleistung aufgebaut war.

Einen ausführlichen Bericht von der Abholung und der Übergabe des Fahrzeuges können Sie auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Stockelsdorf lesen.