Seiteninhalt

Stiftung Herrenhaus

Im Januar 1999 etablierte sich aus Vertretern und Vertreterinnen zahlreicher Stockelsdorfer Vereine und Verbände die "Fördergemeinschaft Herrenhaus Stockelsdorf e.V.", die sich fortan für den Erhalt des Herrenhauses engagierte und schließlich auch gemeinsam mit der Gemeinde Stockelsdorf und der Sparkasse Holstein die Stiftungsgründung initiierte.

Die "Stiftung Herrenhaus Stockelsdorf" ist im Oktober 2000 gegründet und mit Urkunde des Innenministers des Landes Schleswig-Holstein vom 13.11.2000 genehmigt worden; sie ist als gemeinnützig anerkannt.

Stifter sind die Gemeinde Stockelsdorf, die neben dem unveräußerlichen Barvermögen und weiteren Zuwendungen das Gebäude in das Stiftungsvermögen eingebracht hat und die Sparkasse Holstein, die sich mit einem respektablen Betrag am Stiftungskapital beteiligt hat.

Ziel der Stiftung ist die Förderung von Kunst und Kultur. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

  • die Wiederherstellung und den dauerhaften Erhalt des Herrenhauses im Sinne der Denkmalpflege für die Öffentlichkeit
  • die Nutzung des Herrenhauses für kulturelle Veranstaltungen, zum Beispiel Konzerte und Kunstaustellungen und andere
  • die Nutzung als Ausstellungsort für Kulturgegenstände wie zum Beispiel die Stockelsdorfer Fayencen

Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich das Restaurant Herrenhaus Stockelsdorf
Adresse: Dorfstraße 7, 23617 Stockelsdorf.

Stitungsvorstand:
Bürgermeisterin der Gemeinde Stockelsdorf Brigitte Rahlf-Behrmann (Vorsitzende)

Geschäftsführer:
Volker Olbers und Wolfgang Hantel

Stiftungsanschrift: Ahrensböker Straße 7, 23617 Stockelsdorf

Spendenkonto der Stiftung: Sparkasse Holstein, Konto Nummer: 5048038, Bankleitzahl: 21352240

Weitere Stiftungen / Fördergemeinschaften des Herrenhauses

Sparkassen-Stiftung-Herrenhaus (Partnerstiftung)

Sparkassendirektor Dr. Martin Lüdiger (Vorsitzender)
Bürgermeisterin Brigitte Rahlf-Behrmann (stellvertretende Vorsitzende)
Sparkassendirektor Peter Becker

Internetadresse: Link Sparkassen Stiftung

Fördergemeinschaft Herrenhaus Stockelsdorf e.V.

Manfred Beckmann (Vorsitzender)

Spendenkonto der Fördergemeinschaft: Sparkasse Holstein, Kontonummer: 5044144, Bankleitzahl: 21352240

Geschichte des Herrenhauses

Als Herrenhäuser bezeichnet man die von Landadel und Großgrundbesitzern bewohnten Gebäude, soweit es sich nicht um Schlösser handelt. Die Bezeichnung wird auch oft für große künstlerisch gestaltete Anlagen benutzt. Im eigentlichen Sinne ist ein Herrenhaus ein adliges Gebäude, das nicht durch den Landesherrn bewohnt wird. Das Herrenhaus wurde im Stile des Rokoko als schlichter Backsteinbreitbau im Jahre 1761 erbaut. Auf dem Gutsgelände des Herrenhauses Stockelsdorf wurde vom Gutsbesitzer Lübbers im Jahr 1772 eine Fayencen-Manufaktur gegründet, welche bereits 1786 aufgrund des hohen Widerstandes der Lübecker Töpfer wieder geschlossen wurde. Direktor wurde der sehr erfahrene Johann Georg Buchwald, der bereits vorher in Eckernförde und Kiel ähnliche Fabriken geleitet hatte. Die qualitativ sehr hochwertigen Arbeiten der Manufaktur können auch heute noch im Sankt-Annen-Museum sowie im Behnhaus in Lübeck bewundert werden. Einige der in der Fayencen-Manufaktur hergestellten qualitativ hochwertigen Produkte können ebenfalls zu den Öffnungszeiten des im Herrenhaus ansässigen Restaurants besichtigt werden. Das 1986 als Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung eingestufte Gebäude wurde 2001 der "Stiftung Herrenhaus Stockelsdorf" übertragen. Die Stiftung leitete umfassende Sanierungsmaßnahmen ein, die im Frühjahr 2003 abgeschlossen werden konnten. Durch die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten ist das Herrenhaus kultureller und gesellschaftlicher Mittelpunkt des Ortes. In dem Gebäude befinden sich unter anderem das Standesamt der Gemeinde Stockelsdorf, sowie im Erdgeschoss des Hauses das Restaurant Herrenhaus Stockelsdorf. Die historische Gartenanlage, die an dem Herrenhaus unmittelbar angrenzt, ist heute in verkleinerter Form, als Herrengarten der Öffentlichkeit zugänglich.